Der Himmel brennt

Momentan bin ich besonders viel draußen unterwegs. Zum einen habe ich noch ein wenig „Urlaub“ – zum anderen muss ich mich noch immer von den mich von Zeit zu Zeit überfallenden Zigarettenschmachtern ablenken. Und das geht recht gut, wenn ich mich bewege. Rauf aufs Rad und raus in die Natur. Meistens fahre ich in Richtung des Tegeler Sees. Das ist die schnellste Möglichkeit, der Stadt zu entfliehen.
Auf dem Weg liegt der Flughafen Tegel, manchmal schaue ich da vorbei. Flugzeuge zu fotografieren hat mich bisher nie besonders interessiert. Als großer Wolken-Fan mag ich die große Sichtweite dort. Und tatsächlich war an dem Abend der Himmel großartig. Zufällig waren Flugzeuge am landen. Hier ist das dritte Bild des Tages. Ich bin hin- und weg. Das wird mein erstes Poster für die Wand.

Nach spätestens drei Flugzeugen schmerzen meine Ohren, ein Zeichen zum Verschwinden.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.