Kälte

Da hat uns die Kälte wieder, dachte er, oder wir haben sie. Jedenfalls musste er seine Handschuhe recht lange suchen, denn ohne geht das nicht, dachte er, da frieren die Finger schnell ein. Auf geht’s zum Schloss, dachte er.

Momentan höre ich „Neue Vahr Süd“ von Sven Regner geschrieben und vorgelesen. Zwar kenne ich das Buch schon, weiss also, wie viele „dachte er“ mich noch erwarten. Sehr viele. Tolles Buch – wie auch „Herr Lehmann“. Zusammen mit „Der kleine Bruder“ stehen sie in der Warteschlange.

Zum Foto: An einem wundervollen Abend in Charlottenburg, an der Spree, vom Schloss laufend, fand ich ein Atelier vor – im Hintergrund durch gelbe Kreise erkennbar.
Leider habe ich noch immer Probleme, die Schärfe per Hand einzustellen. Bei der Olympus ist der Sucher relativ klein, was ich erst beim Vergleich mit der Leica auch wirklich eingesehen habe.

Hörbücher

Letzte Woche habe ich „Das Lied von Eis und Feuer“ von George R.R.Martin beendet – kann man ja eigentlich gar nicht sagen, da die Fortsetzung noch nicht erschienen ist. Und das ist grausam. Ich habe mich monatelang gegen diesen Klopper gewehrt, nach den ersten Kapiteln war ich Feuer und Flamme .. und nun geht es einfach nicht weiter. War schon immer „Der Herr der Ringe“ DAS Buch der Bücher, bin ich so langsam geneigt, es vom Thron zu stossen. „Das Lied von Eis und Feuer“ ist grossartig. Auf eis-und-feuer.de habe ich erfahren, dass es dazu eine Serie geben soll. Das kann ich mir irgendwie schlecht vorstellen, allerdings wären es jetzt schon mindestens sechs Kinofilme à 3 Stunden. Also abwarten und mit anderen Büchern vertrösten.

Ein Kommentar

  1. 10. März 2010

    […] der Kälte habe ich recht viele Bilder geschossen, die meisten waren recht unscharf, was man bei den […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.